Archiv des Autors: oekonomika

Nunmehr erschienen: „Geld, Gesellschaft, Zukunft – Roland Baader, Porträt eines unbequemen Freiheitsdenkers“

Geld, Gesellschaft, Zukunft – Roland Baader, Porträt eines unbequemen Freiheitsdenkers Autor: Gregor Hochreiter Paperback, 224 Seiten ISBN: 978-3-935197-68-7 12,90 € Über das Buch: „Roland Baader war ein Querdenker. Ihn in eine bestimmte Schublade zu stecken wird seinem Denken nicht gerecht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized

Neuigkeiten

Mit dem heutigen Tag scheidet Gregor Hochreiter aus dem Oekonomika-Institut aus, weil er als Postulant bei den SJM eintritt. Für sein Engagement möchten wir ihm unseren Dank aussprechen und wünschen ihm Gottes reichen Segen auf dem weiteren Lebensweg. In welcher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Programm, Publikationen

Sommerpause

Wir halten bis Mitte September Sommerpause und würden uns freuen, Sie dann wieder begrüßen zu dürfen. Das Team von Oekonomika, Gregor Hochreiter & Johannes Hühnler P.S: Anfragen können Sie jederzeit an institut@oekonomika.org richten. Eine etwaige urlaubsbedingte Verzögerung unserer Antwort bitte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized

Zitate: Katholische Soziallehre zur rechten Verfaßtheit der Wirtschaftsordnung

Die Natur hat vielmehr alles zur Eintracht, zu gegenseitiger Harmonie hingeordnet; und so wie im menschlichen Leibe bei aller Verschiedenheit der Glieder im wechselseitigen Verhältnis Einklang und Gleichmaß vorhanden ist, so hat auch die Natur gewollt, daß im Körper der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedankensplitter, Katholische Soziallehre, Zitate | Verschlagwortet mit ,

Gedanken zum Maß des Wirtschaftens

von Gregor Hochreiter Es ist gegenwärtig eine der dominantesten Auffassungen eines gelungenen Lebens, Karriere zu machen, ein hohes Einkommen zu erzielen und möglichst viele materielle Güter zu besitzen. Diesen Maßstab eines gelungenen Lebens finden wir sowohl auf der individuellen Ebene … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized

Zitate: Über den Naturrechtsbegriff

Aus: Jakob Fellermeier: Das Naturrecht und seine Probleme Verlag: Christiana-Verlag, Stein am Rhein, 1.Auflage 1980. „Es lassen sich zum mindesten drei grundverschiedene Naturrechtsbegriffe unterscheiden: der aufklärerisch-individualistische Naturrechtsbegriff, der rationalistische Naturrechtsbegriff und der metaphysische Naturrechtsbegriff.“ (S. 3) Trotz der ganz verschiedenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zitate | Verschlagwortet mit

Ist das neuzeitliche Bankensystem eine „Struktur der Sünde“?

von Gregor Hochreiter Auf den ersten Blick mag diese Fragestellung auf den Leser befremdlich wirken. Was hat die religiöse Kategorie der Sünde im weltlichen Bereich des Bankengeschäfts zu suchen? Ausgangspunkt der folgenden Überlegungen ist die Auffassung, daß auf lange Sicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomik, Ethik, Gedankensplitter, Programm | Verschlagwortet mit , , ,