Archiv der Kategorie: Wirtschaftsgeschichte

Alfred Müller-Armack: „Religion und Wirtschaft“

Alfred Müller-Armack hat sich in zahlreichen Arbeiten wie Max Weber, Ernst Troeltsch und Werner Sombart mit dem Einfluß des religiösen Glaubens auf die Ausprägung der Wirtschaftsordnung auseinandergesetzt. So auch in seinem 1959 erschienen Buch „Religion und Wirtschaft“. Er betont den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomik, Gedankensplitter, Wirtschaftsgeschichte

VERSCHOBEN AUF 29.Jänner 2013: 4.Wirtschaftsgeschichtlicher Impuls: „Spielcasinokapitalismus – Wie alles begann und alles enden wird“

Aufgrund der Erkrankung von Johannes Hühnler muß diese Veranstaltung um eine Woche verschoben werden! Datum: Dienstag, den 29.Jänner 2013 um 20.00 c.t. Kosten: €10, ermäßigt: €5 Vortragender: Johannes Hühnler Veranstaltungsort: Neulinggasse 37/3, 1030 Wien. Anmeldung unter anmeldung@oekonomika.org erbeten.

Veröffentlicht unter Ökonomik, Veranstaltungen, Wirtschaftsgeschichte | Verschlagwortet mit

Die Tulpen-Spekulation: An der Wiege des Kapitalismus

von Johannes Hühnler Den Reigen der Impuls-Serie „Spekulationen, Depressionen und Rebellionen“ hat die Tulpen-Spekulation in den Goldenen Zeiten Amsterdams eröffnet. Importierte Tulpenzwiebeln, damals eine Rarität, wurden in Auktionen gehandelt. Es entwickelte sich ein langfristiger Aufschwung, der speziell im Jahr 1636 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedankensplitter, Veranstaltungen, Wirtschaftsgeschichte | Verschlagwortet mit ,

Erstaunliches zur Arbeitszeitentwicklung

Von Graf Zinzendorf ist folgendes Zitat übermittelt, daß die existentielle Bedeutung der Arbeit in der Neuzeit offenbart: „Man arbeitet nicht allein, dass man lebt, sondern man lebt um der Arbeit willen, und wenn man nichts mehr zu arbeiten hat, so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedankensplitter, Wirtschaftsgeschichte

Hillaire Belloc über wirtschaftliche Freiheit und Privateigentum

„Wenn Menschen Lohnsklaven geworden sind, so denken sie in Begriffen des Einkommens. Wenn sie wirtschaftlich frei sind, so denken sie in Begriffen des Eigentums. Unter industriellen Bedingungen lebend, betrachten die meisten modernen Menschen Wirtschaftsreform wesentlich als eine Wiederverteilung des Einkommens; … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomik, Gedankensplitter, Wirtschaftsgeschichte

Was ist eigentlich Kapitalismus – Folge 3

von Gregor Hochreiter In einer Rede im Jahre 1911 gab der Präsident der Columbia University, Nicholas Murray, folgende Einschätzung ab: „Die Kapitalgesellschaft mit beschränkter Haftung ist die größte einzelne Entdeckung der Neuzeit. Selbst Dampf und Elektrizität sind weit weniger wichtig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomik, Gedankensplitter, Wirtschaftsgeschichte | Verschlagwortet mit , ,

Was ist eigentlich Kapitalismus? – Folge 2

Anläßlich des 100.Jahrestages der Veröffentlichung von „Rerum Novarum“ (Papst Leo XIII.) verfaßte im Jahr 1991 Papst Johannes Paul II. seine Enzyklika „Centesimus Annus“. In dieser nimmt er vor dem geschichtlichen Hintergrund des Zusammenbruchs des Kommunismus eine wichtige und häufig zitierte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ökonomik, Gedankensplitter, Wirtschaftsgeschichte | Verschlagwortet mit , ,